Wettbewerbsrecht

Das Wettbewerbsrecht umfasst neben dem deutschen und europäischen Kartellrecht im Wesentlichen das sog. Lauterkeitsrecht. Der Gesetzgeber hat im Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) Voraussetzungen, Inhalt und Grenzen festgelegt, mit denen in sensiblen Bereichen das freie unternehmerische Handeln gegenüber Dritten eingeschränkt wird.

Dabei unterliegt kaum ein anderes Rechtsgebiet einem solchen dynamischen Wandel, wie dieses. Nur durch permanente Begleitung der Weiterentwicklung in der Rechtsprechung und begleitenden Fachliteratur ist es möglich, den von den Wirkungen des UWG betroffenen Unternehmen die Wege aufzuzeigen, die zur Konfliktvermeidung erforderlich und im Konfliktfälle einzuschlagen sind. Aufgrund zahlreicher spezialgesetzlicher Regelungen, die von den ansonsten geltenden Rechtsgrundsätzen abweichen, ist gerade auf diesem Gebiet eine besonders sorgfältige Beratung bei gleichzeitig oftmals sehr zeitnahem Handlungserfordernis und gleichzeitig erheblichen Folgen eines fehlerhaften Verhaltens unumgänglich.

Gewerblicher Rechtsschutz,
insbesondere Patent-, Lizenz- und Markenrecht

Auf dem Gebiet des Gewerblichen Rechtsschutzes beraten wir Sie bei allen Fragen rund um die rechtliche Absicherung geistiger Leistungen. Eine solche Absicherung kann beispielsweise mittels Patenten, Gebrauchs- und Geschmacksmustern oder Marken erfolgen. Im weiteren Sinne enthält auch das Gesetz, insbesondere das Urheber- sowie Wettbewerbsrecht, im Einzelfall Schutzoptionen, sollte kein Schutzrecht zuvor erwirkt worden sein.

Die mannigfaltigen Möglichkeiten, die hieraus hervorgehen, zu erkennen und bestmöglich für den Mandanten umzusetzen, ist genauso Kernaufgabe unserer Beratung, wie die Verteidigung gegen unberechtigte Inanspruchnahmen. Denn so gut ein Schutzrecht auch sein mag, es enthält stets Flanken, die es frühzeitig zu schützen und im Verteidigungsfall auszunutzen gilt, sollten sie nicht geschlossen worden sein.

Unsere Beratung beinhaltet dabei ebenfalls nationale wie transnationale Vertragsgestaltungen in deutscher und englischer Sprache, insbesondere hinsichtlich Lizenzvereinbarungen. Gerade bei grenzüberschreitenden Sachverhalten ist eine frühzeitige Sensibilisierung für mögliche Problemfelder entscheidend, um diesen im Zweifelsfall entschieden begegnen zu können. Dabei belegen wir die unternehmerischen Ziele nur soweit es sinnvoll und erforderlich ist, einem rechtlichen Gewand und wollen im Übrigen die kaufmännischen Ausrichtung der Verträge in den Fokus stellen.